Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt

Dokumentarfilm
Deutschland 2021
Regie: Axel Brüggemann
Laufzeit: 98 min.
FSK ab 0

An Wagner scheiden sich die Geister. Regisseur und Musikjournalist Axel Brüggemann setzt sich in seinem Dokumentarfilm mit der Frage auseinander, wie sich um einen derart umstrittenen Komponisten ein solch großer Hype entwickeln konnte. Denn Richard Wagner (1813-1883) machte keinen Hehl aus seinem Antisemitismus. So ist er bis heute einerseits verabscheut, andererseits aber auch vergöttert. Wer sich der Faszination seiner Musik widersetzt, der tut dies sicher nicht aus musikalischen Gründen. Denn sie ist pure Energie, rastlose Kraft und übte unglaublichen Einfluss auf die Entwicklung der Musikgeschichte aus.
Dies gilt wohl zweifelsfrei. So ist Wagner ein gesellschaftliches Phänomen, eine Glaubensfrage – und das Bayreuther Festspielhaus ist der Pilgerort.

Brüggemann begleitete dort drei Jahre lang Proben und Aufführungen, u.a. zu „Tristan und Isolde“, er führte Interviews mit der Urenkelin Wagners: Festspielchefin Katharina Wagner, mit Regisseur Barrie Kosky, Christian Thielemann, Placido Domingo u.a., er spricht aber auch mit Wagner-Fans weltweit, den sogenannten „Wagnerianern“. Die Wahl seiner Gesprächspartner ist gut getroffen: Neben dem Metzger-Ehepaar Rauch, das Frohsinn und gute Laune verbreitend, wenn es über den Bayreuther Wagner-Alltag spricht, hat er in dem Autor und Musikkritiker Alex Ross eine Persönlichkeit gefunden, die durch die lockere Abfolge der einzelnen Stationen führt. Brüggemann bringt kurze Hörbeispiele, die er mit Impressionen aus der Natur untermalt, oft aus dem Bayreuther Festspielpark oder mit Probenszenen. Seine Dokumentation ist weder Musikfilm noch Komponistenporträt, eher eine sehr gelungene kritische Auseinandersetzung mit einem Mythos.

Der Film ist eine Art weltweite Spurensuche – mit viel Sachkunde elegant gelöst und dabei durchaus inspirierend.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 25.12.
  • 26.12.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image
Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de