Tagebuch einer Biene

Dokumentarfilm
Deutschland/ Kanada 2021
Regie: Dennis Wells
Sprecherinnen: Anna und Nellie Thalbach
Laufzeit: 93 min.
FSK ab 0

Nein. So homogen, wie wir glauben, sind die
Bienenvölker eigentlich nicht. Auch sie bestehen aus völlig unterschiedlichen Individuen mit sehr verschiedenen Aufgaben, Fähigkeiten, sogar
Vorlieben. Auch unter Bienen gibt es die schlauen,
die mutigen, die feigen und – ja – sogar die faulen
Exemplare. Was allerdings bei allen Bienen gleich
zu sein scheint: Sie sind überaus sozial und kommunizieren auf vielfältige Weise miteinander.

Der Dokumentarfilm von Dennis Wells folgt dem
Leben einer Winterbiene und dem einer Sommerbiene. Er erzählt vom Schlupf, von den ersten Lebenstagen, dem ersten Flug, der Suche nach Blumen und einem geeigneten Ort für den Nestbau bzw. Schutz vor Regen und vom Kampf gegen Hornissen. Sieben Tage lebt eine Biene in der Regel.

Eine kurze Zeit, aber ein erfülltes Leben, dem der
Film ein Denkmal setzt. Drei Jahre lang hat Wells die Bienen beobachtet und gibt faszinierende Einblicke in ihre Welt. Einfach war es nicht, ihnen so nah zu kommen. Weil bei ihnen alles viel schneller passiert als bei uns Menschen, wurde fast ausschließlich in Zeitlupe gedreht. Völlig erschütterungsfreie Makro-Objektive waren hilfreich dabei.

Erzählt wird diese Geschichte von Anna und
Nellie Thalbach aus der Perspektive zweier Bienen.

Ein eindrucksvoller Film über das kurze Leben eines Insekts, das für uns Menschen so überaus wichtig ist.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 23.01.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de