Nach Wiedereröffnung

Und morgen die ganze Welt

Der neue Film von JULIA VON HEINZ

Zum Film

Nach Wiedereröffnung

Drachenreiter

Die Fantasy-Verfilmung nach dem Roman von Cornelia Funke.

Zum Film

Nach Wiedereröffnung

Kajillionaire

„Sie hat Fälschen gelernt, bevor sie schreiben konnte. Ehrlich gesagt, hat sie so Schreiben gelernt“, beschreibt Robert Dyne seine erwachsene Tochter Old Dolio gerne hinter vorgehaltener Hand. 

Zum Film

Neu im Waldhorn

Neue Fotografien im Waldhorn

Entdecken Sie nach Wiedereröffnung die neuen Fotografien berühmter Filmpersönlichkeiten.

Nach Wiedereröffnung

Yakari - Der Kinofilm

Mit „Kleiner Donner“ befreundet zu sein und dann sogar auf ihm reiten zu können – das ist
der größte Traum des kleinen Indianerjungen Yakari. Denn bisher ist es noch niemandem seines Stammes gelungen, das Wildpferd auch nur einzufangen. 

Zum Film

Nach Wiedereröffnung

Im Berg dahuim

Ein Alpsommer auf vier Allgäuer Alpen.

Zum Film

Die aktuelle Corona-Situation

Leider können wir immer noch nicht garantieren, dass die Filme, die auf diesen Seiten angekündigt werden, auch gezeigt werden dürfen. Die Pandemie hat uns voll im Griff und wann wieder der Kinobetrieb erlaubt sein wird ist noch unklar. Wir beteiligen uns hier auf jeden Fall nicht an Spekulationen. Viele Verantwortliche aus der Politik betonen, dass Kultureinrichtungen unter den Ersten sein werden, die von Lockerungen profitieren sollten. Wir freuen uns zwar über derlei Aussagen, wiegen uns aber (noch) nicht in Sicherheit und sind uns bewusst, dass man erst abwarten muss, wie sich die Pandemie entwickelt.

Trotzdem werden wir unser Programmheft auch in Zukunft monatlich veröffentlichen, denn damit bleiben wir präsent und halten Sie auf dem Laufenden. Sollten wir dann wieder öffnen dürfen, steht Ihnen unser Filmangebot sofort zur Verfügung. Da wir jedoch nicht jeden Monat dieselben Filme ankündigen möchten, zumindest nicht allzu ausführlich, berichten wir in unseren „Geisterprogrammen“ auch über Geschehnisse rund ums Waldhorn, die Sie interessieren könnten und die wir für mitteilenswert halten. Dies ist der Corona-Pandemie geschuldet. Wenn der ganze „Spuk“ vorbei ist, werden Sie im Programmheft wieder ausschließlich Filmbeschreibungen finden.

Die Interviews mit Künstlern und künftig auch Schauspielern und Regisseuren werden wir aber vermutlich beibehalten. Beidseitig besteht ein großes Interesse an diesem Format und wir bekommen vor allem von unseren Lesern ein sehr positives Feedback.

Über unsere Homepage oder über unseren Anrufbeantworter können Sie sich darüber infor- mieren, ab wann wir wieder öffnen dürfen. Noch einfacher: Auf unserer Homepage:
www.kinowaldhorn.de
kann man sich für unsere Newsletter anmelden. Sie werden dann von uns informiert, sobald es wieder losgeht. Sollten Sie irgendwann keine Newsletter mehr bekommen wollen, reicht ein Klick für die Abmeldung.

Bei allem Frust und bei allem Ärger: Freuen Sie sich auf unsere Wiedereröffnung - in neuem Gewand und mit neuer BEQUEMER Bestuhlung. Die Geschichte des Kino im Waldhorn geht weiter! Wir freuen uns sehr auf Sie und werden dafür Sorge tragen, dass Sie Ihren Film in sicherer Umgebung genießen können. (eb)

Aus unserem Programmheft

Zurzeit veröffentlichen wir Interviews und Hintergrund-Geschichten aus dem
Kinoalltag in unserer Printausgabe. Hier finden Sie diese auch online...

Werner Koczwara

"Mein Schaden hat kein Hirn genommen"

Philipp Weber

"KI: Künstliche Idioten"

Suchtpotenzial

"Sexuelle Belustigung"

Helge Thun

"Held der Komik"

Heinrich del Core

"Glück g'habt"

Ernst und Heinrich

"Irgendwas isch emmer 2.0"

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.