+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
 

Suzi Q

Dokumentarfilm
 Buchung geschlossen
 
4
suzi
Datum: 04.07.2020 17:45

Dokumentarfilm, OmdU
Australien 2019
Regie: Liam Firmager
Mit Suzi Quatro, Alice Cooper, Cherie Currie, Patti Quatro, KT Tunstall, Don Powell, ...
Laufzeit: 104 min.
FSK ab 6
Trailer:

 

Gleich zu Beginn hören wir Cherie Currie, Ex- Mitglied der Band „The Runaways“ bedauern, dass die jungen Leute von heute Suzi Quatro nicht mehr kennen: „It’s a shame, because they should“, sagt sie. Denn schließlich war sie eine der allerersten Frauen in der Sparte Rock, definierte das Image der Frau in dieser Männer-Domäne völlig neu und wurde damit zur Inspiration für unzählige KünstlerInnen. Die 1950 geborene, aus einfachen Verhältnissen in Detroit stammende Suzi verkaufte ab 1973 mehr als 50 Millionen Alben und Singles (von „Can the Can“ über „48 Crash“ bis hin zu „Devil Gate Drive“) und steht mit inzwischen fast 70 Jahren immer noch auf der Bühne. Vielleicht deshalb, weil sie sich nicht wie einige ihrer Kollegen in Alkohol- und Drogenabstürzen erging. Quatro ging es vielmehr immer um die Erfüllung ihres Traums – der Rockmusik ihren ganz eigenen weiblichen Stempel aufzudrücken.

Quatros Werdegang wird chronologisch und prägnant geschildert: von der Kindheit in Detroit und Mitgliedschaft in der Frauenband „Pleasure Seekers“ über die großen Erfolge bis hin zu den zunehmenden privaten Problemen mit ihrem Ehemann, dem Gitarristen Len Tuckey. Krisen
und Schicksalsschläge werden nicht ausgespart. Regisseur Liam Firmager gelingt es, entscheidende Momente in Quatros Leben prägnant wiederzugeben. Dazu hat er zahlreiche bekannte Gesichter aus den verschiedenen Rock-Subgenres vor die Kamera geholt: Suzi selbst, ihre Schwestern Patti und Nancy, Debbie Harry (Blondie), Brian Connolly (The Sweet), Tina Weymouth und Chris Frantz (Talking Heads), Wendy James (Alternativer Rock) und Alice Cooper, um nur einige zu nennen. Die MusikerInnen berichten ausführlich und offenherzig davon, wie ihr jeweiliger Stil und ihre Musik von Quatros ebenso pulsierenden wie massentauglichen Rocksongs sowie ausgefeilten Techniken profitierten. Darüber hinaus verdeutlichen mitreißende Konzert-Mitschnitte und Live- Impressionen aus den 70er-Jahren die Energie und Leidenschaft, mit der die gelernte Bassistin auf der Bühne agierte.

 

 

Alle Daten


  • 02.07.2020 17:45
  • 03.07.2020 17:45
  • 04.07.2020 17:45

Powered by iCagenda

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

whc 20

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.