+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Drama
 Buchung geschlossen
 
0
inflammen
Datum: 22.01.2020 18:00

Frankreich 2019
Regie: Céline Sciamma
Darstellerinnen: Noémie Merlant, Adèle Haenel, Valeria Golino, Luana Bajrami, ...
Laufzeit: 121 min.
FSK ab 12
Trailer:

Per Ruderboot wird Marianne an eine abgelegeneKüste der Bretagne gebracht.Wir schreiben das Jahr 1770; die Französische Revolution liegt noch etliche Jahre in der Zukunft, die Rolle der Frau in der Gesellschaft ist festgeschrieben. Umso ungewöhnlicher ist Mariannes Metier: Sie ist Porträtmalerin und ist von einer verwitweten italienischen Gräfin beauftragt worden, das Bild ihrer Tochter Héloise zu malen. Dieses Bild ist notwendig, um deren fernmündlich arrangierte Ehe zu bestätigen. Sie ist einem ihr unbekannten Mann im fernen Mailand versprochen. Héloise sträubt sich gegen die vereinbarte Verbindung, weigert sich, für das Porträt Modell zu sitzen. Also soll Marianne sie im Geheimen, sozusagen aus dem Gedächtnis malen. Auf ihren gemeinsamen Spaziergängen beobachtet die Malerin ihr „Objekt“ also genau und intensiv. Und diese Blicke und die damit einhergehenden Empfindungen rufen in beiden Frauen Gefühle hervor, die nicht sein dürfen.

So mussvor allem die selbstständige, bisher nicht allzu sehr den Zwängen der Gesellschaft unterworfene Künstlerin erkennen, dass ihre vermeintliche Freiheit nur bedingt existiert...

Regisseurin Céline Sciamma zeigt Mechanismen der Unterdrückung auf und thematisiert die Schwierigkeit, in einer von Männern dominierten Welt wirklich unabhängigzuleben. Dabei erzählt sie zwar vordergründig von längst überholten Traditionen, verrät aber auf den zweiten und dezidiert weiblichen Blick viel über die Rolle der Frau in der Gegenwart. Auch die Kamera wird von einer Frau geführt und vor der Kamera treten fast ausschließlich Frauen auf; bis auf eine kurze Sequenz kommen Männer nicht einmal zu Wort.

Die beiden hervorragenden Hauptdarstellerinnen machen ihre unerlaubte Liebe und das damit einhergehende Leid insbesondere emotional spürbar.

 

 

Alle Daten


  • 21.01.2020 18:00
  • 22.01.2020 18:00

Powered by iCagenda

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.