+49 (0)7472 22888       E-Mail       Königstraße 12 | 72108 Rottenburg

ecec

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Der Flohmarkt von Madame Claire

Do 09.05. 16.00 Uhr (7,00 €)
Fr 10.05. bis Di 14.05. 20.15 Uhr (8,50 €)
Mo 13.05. bis Mi 15.05. 16.00 Uhr (7,00 €)

Kurzfilm als Vorfilm:
Klassiker in 3 Minuten: Cyrano de Bergerac
von Carolin Schattenkirchner

Frankreich 2018
Regie: Julie Bertucelli
DarstellerInnen: Catherine Deneuve, Chiara Mas- troianni, Alice Taglioni, Samir Guesmi…
Laufzeit: 95 min. | FSK ab 0

Madame Claire, in die Jahre gekommen, ein wenig dement, wacht eines Morgens auf und ist sich gewiss: Sie wird sterben – heute, morgen, irgendwann in nächster Zukunft. Und darum fasst sie den Entschluss, im Garten vor ihrem Landhaus irgendwo in einem Dorf in Frankreich einen Flohmarkt zu veranstalten, auf dem jeder, der will, einen oder mehrere ihrer durchaus kostbaren Möbel und Antiquitäten erstehen kann – für einen Betrag, den er bereit ist zu zahlen. Denn: Wenn sich schon ihre Erinnerungen mehr und mehr verflüchtigen, meint Claire auch ihre Sammlerstücke nicht mehr zu benötigen. Von dieser plötzlichen und etwas seltsamen Aktion auf den Plan gerufen, reist auch Claires Tochter Marie an; seit 20 Jahren hat sie ihre Mutter nicht mehr gesehen. Doch sie scheint nicht das einzige Gespenst aus der Vergangenheit zu sein. Jeder Gegenstand erinnert Claire an tragische Geheimnisse, unausgesprochene Differenzen und alte Familiendramen. Bald ist der „Flohmarkt“ nicht mehr nur ein Ort des Stöberns und der freundschaftlichen Begegnungen, sondern weckt eine Reise ins Herz der vergangenen Zeit.

Das Drehbuch beruht auf dem englischsprachigen Roman „Faith Bass Darling’s Last Garage Sale“ von Lynda Rutledge. Dessen Handlung wird nach Frankreich verlegt und über Rückblenden, die an die verschiedenen Erinnerungsstücke gekoppelt sind, erzählt. „Vergangenheitsbewältigung“ ist das zentrale Thema des tiefgründigen Films. Catherine Deneuve spielt die ältliche Madame Claire mit würdevollem Format. Und auch Marie, die sowohl im gespielten als auch im richtigen Leben Madames Tochter ist, weiß durch Schauspielkunst zu überzeugen. Eine einfühlsame Momentaufnahme überraschend lebendiger Erinnerungen, die nicht nur die Vergangenheit würdigen, sondern auch eine versöhnliche Zukunft versprechen.

 

Drucken E-Mail

Unsere Veranstaltungen auf der Waldhorn-Bühne und in Tübingen

  • 1
  • 2
  • 3

newsletter img 1

Newsletter


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und bekommen Sie jeden Mittwoch das Wochenprogramm in Ihren Posteingang.

Hier anmelden

Großes Kino im Waldhorn schon vor dem Film...

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dies ist keine E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie Ihre Nachricht an uns ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok