Der schlimmste Mensch der Welt

Norwegen/ Schweden 2021
Regie: Joachim Trier
Besetzung: Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Herbert Nordrum, Maria Grazia Di Meo, …
Laufzeit: 128 min.
FSK ab 12

Oslo. Julie, gerade 30 geworden, hadert mit dem Leben. „Als würde ich darin nur Nebenrollen spielen“, findet sie. Diesem Gefühl entsprechend stellt sie sich immer wieder die gleichen Fragen: Wie wird man eigentlich, was man ist? Ist es das eigene Handeln, sind es Entscheidungen und Entschlüsse, die man gezielt und planvoll in die Tat umsetzt, oder sind es doch eher Zufälle und äußere Einflüsse, die den eigenen Lebensweg bestimmen? Ist man Herr oder Frau des eigenen Schicksals oder sind wir einem wie auch immer zu verortenden Geschick hilflos ausgeliefert? – Naja, eins weiß Julie jedenfalls genau: Sie hat keinen Plan und so richtig glücklich ist sie auch nicht. Und so wechselt sie ihre Männer genauso oft wie ihre Studienfächer, hat mal guten und mal schlechten Sex und schwört auch der einen oder anderen leichteren Droge nicht ab. Zur Zeit ist sie allerdings mit Aksel zusammen, einem erfolgreichen Comiczeichner, doch dessen Perspektive zielt klar in Richtung Familie mit Kindern und das will Julie auf gar keinen Fall. Feste Pläne sind ihr suspekt. Als sie auf einer Party den jungen Eivind kennenlernt, lässt sie sich zwar auf eine Romanze ein, will aber auch jetzt nicht wirklich mehr von ihm. Nicht schon wieder ist sie bereit, etwas Neues anfangen, das sie nicht zu Ende bringen kann…

Regisseur Joachim Trier gliedert seinen melancholischen Film in verschiedene Kapitel, die dem Zuschauenden in den einzelnen Segmenten Einblicke in Julies jeweils aktuelle Gefühlswelt geben. Im Kern eher antiromantisch, stehen die großen existenziellen Fragen des Lebens im Mittelpunkt. Ein souveräner und kluger Film, der seiner Hauptfigur vollen Respekt zollt. Der Film ist der norwegische Beitrag für den Oscar 2022 in der Kategorie Bester Internationaler Film und kam in die Vorauswahl. In Cannes wurde Hauptdarstellerin Renate Reinsve mit dem Schauspielerinnenpreis ausgezeichnet.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 23.06.
  • 24.06.
  • 25.06.
  • 26.06.
  • 27.06.
  • 28.06.
  • 29.06.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de