Jonas Deichmann: Das Limit bin nur ich

Dokumentarfilm
Deutschland 2022
Regie: Markus Weinberg
Laufzeit: 110 min.
FSK ab 0

5060 Kilometer Laufen – 460 Kilometer Schwimmen – 21.000 Kilometer Radfahren. Das sind insgesamt 120 „Ironmen“. Der 29-jährige Münchener Jonas Deichmann begann im September 2020 mit diesem seinem spektakulären Projekt: dem „Triathlon 360°“ um die ganze Welt. Sein Start fiel mitten in die zweite Welle der Corona-Pandemie und ließ seine Reise turbulent und chaotisch beginnen, denn quasi über Nacht wurden und blieben von ihm vorab geplante Routen unpassierbar. Vorher problemlose Grenzübertritte wurden so zu einem komplizierten Unterfangen. Aber auch sonst lief natürlich nicht alles nach Plan… Bereut
hat Jonas sein Unterfangen trotzdem nicht!

Regisseur Markus Weinberg begleitete ihn immer wieder auf seinem 14-monatigen Abenteuer. Durch seinen Film sind auch wir hautnah dabei und erleben, wie Deichmann die enorme körperliche und mentale Herausforderung meistert.

Mal ist es also der Filmemacher, der Deichmann filmt und ihn unverstellt, nahbar und ehrlich präsentiert, dann ist es der Athlet selbst, der gewissermaßen zum Regisseur und Kameramann in Personalunion avanciert, wenn er die Stationen und Erlebnisse auf sich allein gestellt mit seinem Smartphone oder der Live Action-Cam bzw. mobilen Filmkamera festhält. So werden wir sowohl Zeuge der Highlights und Glücksmomente als auch der Pannen und Rückschläge dieser Reise.

Insbesondere die (Luft-)Aufnahmen der majestätischen Natur und unberührten Landstriche sind beeindruckend. Unterlegt werden die Bilder durch die Ansicht detaillierter Karten, die den Verlauf des Trips visualisieren und für die Betrachter eine gute Orientierung bieten. Auch die vielen kleinen, sehr charmanten zwischenmenschlichen Begegnungen, die die Reise prägen und – oft subtil – den Wert von Gastfreundschaft, Mitmenschlichkeit und Anteilnahme verdeutlichen, werden uns nicht vorenthalten. 

Ebenso schaut Weinberg hinter die Fassade, denn er wollte begreifen, welche persönlichen Beweggründe ein solches Projekt bedingen. Gerade diese Aspekte arbeitet er detailliert und sorgfältig heraus, etwa in Gesprächen mit Familienmitgliedern, den Eltern und Freunden Deichmanns.

Eine moderne Geschichte von einem, der auszog, die Welt zu entdecken, Grenzen zu überwinden und seinen Träumen zu folgen. Ein Dokumentarfilm, der dem Kern menschlicher Motivation nachspürt und von Grenzerfahrungen und dem persönlichen Durchhaltewillen erzählt.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 16.06.
  • 17.06.
  • 18.06.
  • 19.06.
  • 20.06.
  • 21.06.
  • 22.06.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de