Baden gegen Württemberg

Männer, Macht und Frauenfunk

Deutschland 2021
Regie: Andreas Köller
DarstellerInnen: Christian Pätzold, Stefan Preiss, Laura Schwickerath, …
Laufzeit: 92 min.
FSK ab 6

Südwestdeutschland in den Nachkriegsjahren. Reinhold Maier, Ministerpräsident von Württemberg-Baden, und Gebhard Müller, Ministerpräsident von Württemberg-Hohenzollern, wollen einen vereinigten Südweststaat. Ihr Ziel: stärker sein – wirtschaftlich und politisch. Baden, das dritte Land, will nicht. Ihr Staatspräsident Leo Wohleb fürchtet nämlich um den Verlust von Badens Kultur und Identität. So kämpft er gegen die „schwäbischen Invasoren“, die sein Land annektieren und damit zerstören wollen, blockiert Verhandlungen
und intrigiert hinter dem Rücken seiner Gegner.

Zuerst hat er damit Erfolg. Doch allmählich verliert er Verbündete und muss Niederlagen einstecken. Nach heftigem politischem Ringen wird 1952 durch Volksabstimmung aus den drei Ländern ein neues Bundesland: Baden-Württemberg.

Der Film zeigt den Weg dahin. Er thematisiert insbesondere, welche Argumente dafür und dagegen heftig diskutiert wurden, welche Gründe es für die eine oder die andere Meinung gab und warum es geschah, dass dann letztlich trotz aller Meinungsverschiedenheiten und unterschiedlicher Anschauungen ein Bundesland entstand. Anhand von Archivmaterial und mit wissenschaftlich fundiertem Blick durch Historiker taucht der Zuschauende in die Welt vor 70 Jahren ein.

Eine interessante und kurzweilige Geschichtsstunde für jeden Badener und jeden Württemberger, sorry, für jeden Baden-Württemberger.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 17.12.
  • 18.12.
  • 19.12.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image
Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de