Kein Gold für Kalsaka

Umweltfilmwoche 2021

Dokumentarfilm
in OmdU
Deutschland/ Burkina Faso 2020
Regie: Michel K. Zongo
Laufzeit: 79 min.
FSK ab 12

Kalsaka im Norden von Burkina Faso. 2008 begann hier der industrielle Abbau von Gold, veranlasst und organisiert von einer britischen Minengesellschaft. Den BewohnerInnen der Stadt wurden weitreichende Versprechungen gemacht: Arbeitsplätze, eine intakte Gesundheitsversorgung, bessere Bildung und Infrastruktur, Erhöhung der Lebensqualität…Nichts davon wurde wahr.

Stattdessen: verseuchte Brunnen und viel zu wenig Trinkwasser, Kraterlandschaften, zerstörte Felder, größere Armut dennje. Von den 18 Tonnen Gold, die hier gefördert wurden, war nichts bei der lokalen Bevölkerung angekommen. So begannen die Menschen hier sich gegen die Zerstörung ihrer Existenzgrundlage zu wehren; nach den politischen Umwälzungen im Land (Premierminister Glaise Compaoré wurde gestürzt) haben sie nun an Selbstbewusstsein gewonnen.

Regisseur Michel K. Zongo, selbst aus der Region Klasaka stammend, hat drei Jahre nach dem Abzug der britischen Minengesellschaft mit den Menschen vor Ort über die katastrophalen Folgen des Goldabbaus gesprochen. Er zeigt nicht nur, was geschehen ist, er kommentiert die Ereignisse auch durch kurze Gesänge eines Griots und durch inszenierte Western-Einlagen, die die rücksichtlose Goldgräbermentalität unterstreichen. Der Regisseur unterstützt übrigens die Menschen auch bei ihren Bemühungen um Aufklärung und Entschädigung.

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 07.12.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image
Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de