Der wilde Wald - Natur Natur sein lassen

Dokumentarfilm 2021
Regie: Lisa Eder
Laufzeit: 91 min.
FSK ab 0

„Natur Natur sein lassen“ lautet die Philosophie des Nationalparks Bayerischer Wald. Mit dem benachbarten Nationalpark Sumava in Tschechien bildet er das größte zusammenhängende Waldschutzgebiet in Mitteleuropa.

Seit 1970 darf sich die Natur hier ohne menschlichen Einfluss entwickeln. Denn „Natur regelt die Dinge von allein“. Trotz eines massiven Widerstands ist diese Vision zu einem bahnbrechenden Vorzeigeprojekt geworden. Wissenschaftler aus aller Welt kommen hierher und schauen sich an, wie aus den einstigen Wirtschaftswäldern ein Urwald heranwächst – ein einzigartiges Ökosystem und ein Refugium der Artenvielfalt. Sie suchen Antworten auf die Frage, warum wir mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können, um Wälder in Zeiten des  Klimawandels auch für künftige Generationen zu bewahren.

Filmemacherin Lisa Eder legt ihren Fokus auf die Beziehung der Menschen zur Natur im Allgemeinen und jene zum Naturschutzgebiet Bayerischer Wald im Speziellen. Die abwechslungsreiche Flora und Fauna zeigt sie in ruhigen, stilvollen Aufnahmen, setzt sie häufig per Drohnenflug oder durch Nahaufnahmen ins Bild.

Eine gut austarierte Mischung aus Information und Impressionen. Eine Liebeserklärung an eine grandiose Landschaft und ihre Bewohner. „Eine berührende Zukunftsvision.“

AKTUELLE VORFÜHRUNGEN

  • 22.11.
  • 30.11.
  • 01.12.
9

Die Waldhorn-Card

Sie kommen regelmäßig ins Waldhorn? Mit unserer Waldhorn-Card sparen Sie für zwölf Monate pro Besuch 1,50 € und sie kostet nur 6 €. Sprechen Sie uns gerne an der Kasse darauf an.

Image
Image

Newsletter

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12

72108 Rottenburg

Tel.: +49 7472 22 888
E-Mail: post@kinowaldhorn.de