Home

Alles ist gut

Sa 10.11. 18.00 Uhr (8,50 €)

Kurzfilm als Vorfilm:
I Follow you (3 min. 17 sek.)

Deutschland 2018
Regie: Eva Trobisch
DarstellerInnen: Aenne Schwarz, Andreas Döhler,
Hans Löw, Tilo Nest, Lisa Gagmeister…
Laufzeit: 94 min. | FSK ab 12

Ein Fest. Janne quatscht mit alten Bekannten und lernt Martin kennen. Sie verbringen einen lustigen Abend zusammen, tanzen, flirten ein bisschen. Martin bringt Janne nach Hause, sie bietet ihm an, im Wohnzimmer auf der Couch zu schlafen, um nicht noch fahren zu müssen. Martin will mehr, Janne sagt nein, zuerst amüsiert, dann energischer, dann ungläubig, denn Martin holt sich, was er will…
Am nächsten Morgen geht Janne zur Tagesordnung über. Sie will die „Sache“ nicht an die große Glocke hängen, will niemandem davon erzählen. Vergewaltigt zu werden, passt nicht zu ihr, stattdessen ärgert sie sich über sich selbst: Wie konnte sie in diese Situation geraten? Mit aller Kraft wehrt sich Janne dagegen, dass das Geschehene Besitz von ihrem Leben nimmt. Doch sie hat nicht mit sich selbst gerechnet. Die unerwartete Konfrontation mit Gewalt macht etwas mit ihr und lässt ihr keine Ruhe…

Obwohl der Tatbestand ganz klar ist, fällt das Wort „Vergewaltigung“ im Film kein einziges Mal. Hier geht es nicht um die Straftat, sondern vielmehr um Rollen und Rollenverhalten und um Grenzen, die überschritten werden. Und es geht natürlich um Macht. Die gesamte Handlung spielt übrigens in einem urbanen, liberalen Umfeld unter gebildeten Menschen. Regisseurin Eva Trobisch erzählt unaufgeregt und inszeniert realistisch und nah an den Figuren. Es gibt keine Gefühlsausbrüche, keine eindeutige Auflösung. Hauptdarstellerin Aenne Schwarz zeigt hier ihr ganzes Können. Wie sie spricht und was sie sagt, ist unglaublich dicht an der Wirklichkeit, sehr beiläufig und dadurch besonders wirkungsvoll. Ein Großteil der Dialoge wurde von den Darstellern improvisiert.

 

Drucken