Home

Projekt Togo - Aufforstung in Afrika: Das Klimaschutzprojekt des Kino im Waldhorn

Mi 17.10. 20.15 Uhr (5,00 €)
Die Einahmen werden zu 100% dem Projekt Togo zur Verfügung gestellt.
Der Eintrittspreis ist freiweillig.

zu Gast: Geschäftsführer der natureOffice GmbH Andreas Weckwert und Prof. Stefan Ruge, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR)

Togo/ Deutschland 2018
Ein Filmprojekt im Auftrag von natureOffice GmbH, produziert von www.gloriakison.design
Länge: 25 min. | FSK ab 0

Bereits seit neun Jahren ist das Kino im Waldhorn klimaneutral. Lange Zeit waren wir damit das einzige klimaneutrale Kino Deutschlands, vor zwei Jahren ist das Inselkino Spiekeroog diesem Weg gefolgt.

Klimaneutral sind wir, weil wir alle durch das Kino verursachten CO2-Emissionen durch Aufforstung in einem Klimaschutzprojekt ausgleichen. Die ersten sechs Jahre wählten wir das Kikonda-Projekt in Uganda; seit 2015 gleichen wir die Emissionen mit dem Togo-Projekt in Westafrika aus. Dieses zeichnet sich nicht nur durch vielfältige Aufforstung aus, sondern es legt auch besonderen Wert auf die Verbesserung der sozialen Strukturen für die Menschen in der Projektregion. Die Bereiche Wasser, Energie, Gesundheit, Bildung und Soziales sind direkt in die Projektentwicklung eingebunden, entsprechend ist das Projekt zertifiziert mit dem Gold-Standard (GS3951)

Nach der Vorführung eines 25-minütigen Filmberichts über das Togo-Projekt begrüßen wir den Geschäftsführer der natureOffice GmbH Andreas Weckwert, der das Projekt betreut, und Prof. Stefan Ruge von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg.

Themen das Gesprächs:
- Wie kann ich mein Unternehmen klimaneutral machen?
- Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
- Welche Garantien für die Klimaneutralität werden gegeben?
- Gibt es auch Alternativen zu Aufforstungsprojekten und sind diese sinnvoll?

 

Drucken