im Kino

Do Okt 19 @16:00
Happy Family
Do Okt 19 @18:00
The Party (OmdU)
Do Okt 19 @20:00
Körper und Seele
Fr Okt 20 @16:00
Amelie rennt
Fr Okt 20 @20:00
Werner Koczwara

Tomorrow

Beitrag zur Deutschen Woche der Nachhaltigkeit am 17.05.2017

Dokumentarfilm

Frankreich 2015
Regie: Cyril Dion und Mélanie Laurent
Laufzeit: 118 min. | FSK ab 0

Umweltverschmutzung, Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Ressourcenknappheit – die Welt hat viele Probleme und sie sind uns bekannt. Klar ist auch, dass wir als Menschheit an unserer Lebensweise dringend etwas verändern müssen, wollen wir die Erde bewahren und schützen, denn sowohl die Denkweise eines grenzenlosen Wachstums als auch die Idee einer ungeordneten Globalisierung führen absehbar in eine Sackgasse.

Als die französische Schauspielerin Mélanie Laurent („Keine Sorge, mir geht’s gut“) und ihr Landsmann Cyril Dion, NGO- (non-governmental organization) Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Wie kann jeder Einzelne von uns im Kleinen etwas zum Gelingen des Ganzen beitragen? Auf der Suche nach Antworten und Lösungen reisen sie rund um den Globus durch zehn Länder. Beginnend bei der Landwirtschaft und der Art, wie heute Lebensmittel hergestellt werden, über die Energiewende, dem Ansatz eines stärker regional ausgerichteten Wirtschaftskreislaufs bis hin zu einem anderen Demokratie- und Bildungsverständnis beleuchtet „Tomorrow“ die ganz großen Themen im Kleinen und anhand sehr konkreter Initiativen.

Obgleich Laurent und Dion neben vielen engagierten Menschen auch immer wieder Experten und Wissenschaftler zu Wort kommen lassen, bemühen sie sich doch um einen persönlichen, möglichst verständlichen Zugang. Dabei dominiert der Blick auf das konkrete Projekt. Wo andere, inhaltlich durchaus verwandte Dokumentationen hauptsächlich Probleme und Missstände aufzeigen, konzentrieren sich die beiden auf die Lösungsansätze. Ihr Film ist optimistisch und fordert zum eigenen persönlichen Engagement auf. Denn die Botschaft ist klar: Der Wandel beginnt bei uns. Nur auf die erhofften Veränderungen in Politik und Wirtschaft zu warten, dafür bleibt längst keine Zeit mehr.
In Frankreich hat das Thema des Films bislang über 800.000 Zuschauer ins Kino gelockt. Laurent und Dion scheinen insbesondere bei jüngeren Menschen einen Nerv getroffen zu haben.

Der Film wurde mit einem César als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Europa Cinemas

2016

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12
72108 Rottenburg

Tel.: 07472.22888
Fax: 07472.26573

kino[at]kinowaldhorn.de

Impressum

Legetøj og BørnetøjTurtle