im Kino

Sa Sep 23 @14:00
Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
Sa Sep 23 @16:00
Bully Parade - Der Film
Sa Sep 23 @18:00
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Sa Sep 23 @20:30
Bully Parade - Der Film
So Sep 24 @11:00
Ich.Du.Inklusion

Deportation Class

Do 20.07. 20.00 Uhr (8,00 €)

Menschen mit Fluchthintergrund: freier Eintritt.
Im Anschluss: Diskussion
Eine Kooperation mit dem Café International

Dokumentarfilm
Deutschland 2016
Regie: Carsten Rau und Hauke Wendler
Laufzeit: 85 min. | FSK ab 12

„Abschiebung“ – eine staatliche Zwangsmaßnahme für Menschen, die nicht bereit sind, Deutschland freiwillig zu verlassen, obwohl ihre Asylanträge abgelehnt wurden. Der Vollzug spielt sich häufig mitten in der Nacht ab: Polizei- und Behördenmitarbeiter wecken die Leute aus dem Schlaf, geben ihnen eine halbe Stunde zum Packen und bringen sie zum wartenden Bus, der zum Flughafen fährt. Die Abschiebung ist der letzte Schritt in einem gesetzlich geregelten Verfahren. Zu den Folgen gehört ein Einreiseverbot und zu dessen Aufhebung meistens die nachträgliche Übernahme der entstandenen Kosten.
Die beiden Filmemacher Carsten Rau und Hauke Wendler hatten Gelegenheit, eine komplette Sammelabschiebung aus Mecklenburg-Vorpommern nach Albanien (als sicheres Herkunftsland) von der Planung bis zum im Behördensinne „erfolgreichen“ Abschluss zu begleiten. Dabei geben sie den Menschen, die in Deutschland unerwünscht sind, nicht nur ein Gesicht, sondern auch ihre Geschichte, die sie vor der Kamera erzählen. Auch Polizisten, Mitarbeiter der Ausländerbehörde, Lehrer und Juristen lassen sie zu Wort kommen. Ganz offen geben sie Auskunft über ihre vorhandenen oder nicht vorhandenen Emotionen angesichts der menschlichen Not.
Es gibt keine Rührseligkeit. Hier wird nicht auf die Tränendrüse gedrückt. Der Film dokumentiert in sachlicher Form das Vorgehen der Behörde, aber er thematisiert natürlich in erster Linie die hoffnungslose Lage der Betroffenen, ihre Ängste und ihre Ohnmacht. Am Ende reist das Filmteam nach Albanien und zeigt den Neuanfang oder den gescheiterten Versuch hierfür.
Was den Film so erschütternd macht, ist der hier dokumentierte behördliche Umgang mit Menschen und das klare Bewusstsein, dass sich dringend etwas ändern muss.

Europa Cinemas

2016

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12
72108 Rottenburg

Tel.: 07472.22888
Fax: 07472.26573

kino[at]kinowaldhorn.de

Impressum

Legetøj og BørnetøjTurtle