im Kino

Do Nov 23 @20:00
Die Drei vom Dohlengässle
Fr Nov 24 @14:00
Das Sams
Fr Nov 24 @16:00
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Fr Nov 24 @18:00
Sameblod
Fr Nov 24 @20:15
Sommerhäuser

Home

Schloss aus Glas (OmdU)

So 19.11. 11.00 Uhr (8,00 €)

Schulvorstellungen in der OmdU-Fassung sind ab 16.11. möglich. Bitte anmelden per mail oder per Telefon (07472-22888).

The Glass Castle

USA 2017, OmdU
Regie: Destin Cretton
nach dem Roman von Jeannette Wall
Darsteller: Brie Larson, Woody Harrelson, Naomi Watts, Sarah Snook, Max Greenfield u.
Laufzeit 120 min. | FSK ab 12

Wenn es kaum noch auszuhalten war in der primitiven „neuen“ Bleibe der sechsköpfigen Familie Walls irgendwo in der Wildnis der USA, nahm Vater Rex seine Kinder mit nach draußen, schaute mit ihnen in den Nachthimmel und versprach, ihnen die Sterne herunterzuholen oder ihnen ein Haus ganz aus Glas zu bauen. Daraus wurde natürlich nichts. Denn Rex war spiel- und alkoholsüchtig und behielt keinen Job länger als ein paar Wochen. Seine Schulden zwangen die Familie, auf der Flucht vor Gläubigern immer wieder von Ort zu Ort zu ziehen. Für Jeanette und ihre Geschwister zwar ein abenteuerliches, aber auch sehr entbehrungsreiches Leben ohne Sicherheit und Ordnung. Dennoch liebte Jeannette den Vater über alles und war trotz aller Armut ein glückliches Kind. Auch an ihrer exzentrischen Künstlermutter Rose Mary hing sie… Nun ist Jeannette erwachsen. Sie hat sich schon lange von ihren Eltern losgesagt, ist Journalistin in New York und mit einem Banker verheiratet. Über ihre Herkunft und ihre Eltern redet sie mit diesem so gut wie nie. Doch kürzlich hat sie Rex und Rose Mary zufällig in einer Gasse in Manhattan beobachtet, als sie diverse Abfalleimer nach Essbarem durchforsteten. Jeannette wird in die Vergangenheit zurückgeholt und beschließt, wieder Kontakt zu ihrem Vater aufzunehmen…

Über fünf Jahre lang hielt sich der dem Film zugrunde liegende autobiografische Roman von Jeannette Wall auf den Bestsellerlisten. Regisseur Destin Cretton erzählt ihre Geschichte nun nicht linear, sondern lässt ihn zu einem Zeitpunkt beginnen, als Jeannette die Fesseln ihrer Kindheit längst abgesteift zu haben scheint. Doch in Wirklichkeit ist sie zwischen der Liebe zu ihrer Familie und dem Wunsch nach einem sorgenfreien Leben hin- und hergerissen. Durch zahlreiche Rückblenden macht er dies nachvollziehbar. Ungeschönt und offen zeigt Cretton die Ambivalenz der Elternfiguren, ohne sie zu verurteilen. Woody Harrelson („True Detectives“) und Naomi Watts verkörpern sie überaus überzeugend. Auch Brie Larson, die die Jeannette mit einer eindrücklichen Mischung aus anerzogener Härte und hinter der Fassade aufblitzender Verletzlichkeit ausstattet, zeigt hohe Schauspielkunst.

Eine realistische Milieustudie der amerikanischen Unterschicht.

 

Europa Cinemas

2016

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12
72108 Rottenburg

Tel.: 07472.22888
Fax: 07472.26573

kino[at]kinowaldhorn.de

Impressum

Legetøj og BørnetøjTurtle