im Kino

Mo Sep 25 @18:00
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Mo Sep 25 @20:15
Als Paul über das Meer kam
Di Sep 26 @18:00
Wild Plants
Di Sep 26 @20:15
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Mi Sep 27 @18:00
Wild Plants

Home

Die Schüler der Madame Anne

anne

10.12. 11.12. 12.12. 13.12. 14.12. 15.12 16.12.
Do Fr Sa So Mo Di Mi
    18.00 18.00      

Frankreich 2014
Regie: Marie-Castille Mention-Schaar
DarstellerInnen. Ariane Ascaride, Ahmed Dramé,
Noémie Melant, Geneviève Mnich u.a.
Laufzeit: 105 min.
freigegeben ab 12 Jahren

Die Geschichtslehrerin Anne Gueguen übernimmt die 11.Klasse an der Leon-Blum-Schule im Pariser Vorort Creteil, einem sozialen Brennpunkt. Für die engagierte Pädagogin ist dies eine echte Herausforderung, tragen die Schüler und Schülerinnen ihre persönlichen und kulturellen Konflikte doch allzu gerne im Klassenzimmer aus, wohl wissend, dass sich in der Welt draußen niemand für sie interessiert und ihre Zukunft wenig rosig aussieht. So wird die Schule zur Bühne ihrer Aggressionen. Diesen Umständen und den Einwänden des Schulleiters zum Trotz, meldet Madame Anne die Klasse bei einem nationalen Schulwettbewerb an: Eine freiwillige Projektarbeit soll an das Schicksal von jüdischen Kindern und Jugendlichen in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten erinnern. Zunächst können und wollen die Schüler nicht viel mit dem Thema anfangen. Doch Bildersuche im Internet, sorgfältig eingesetzte Literatur, der Besuch einer Gedenkstätte und die Einladung eines Zeitzeugen, der selbst in einem KZ war, bringen den Jugendlichen die Thematik näher, so dass sie beginnen, sich auf das Projekt einzulassen. Peu à peu finden sie eine eigene Perspektive auf das historische Grauen, lernen quasi nebenbei, dass es sich in einer Gruppe effektiver lernt als alleine und schöpfen nicht zuletzt ein gehöriges Maß an Selbstvertrauen. Also doch kein so hoffnungsloser Haufen ohne Zukunft...?

Es ist vor allem die agile Handkamera, die die soziale Dynamik im Klassenzimmer sehr authentisch vermittelt. Aber auch der Verzicht auf übermäßige Gefühlsduselei. Die Regisseurin setzt stattdessen auf nüchterne, fast dokumentarisch wirkende Bilder. Das kompakte Drehbuch verfasste sie gemeinsam mit Ahmed Dramé, der die wahre Geschichte als damaliger Schüler am eigenen Leib miterlebte und das Filmprojekt überhaupt erst initiierte.

Sa 12.12. und So 13.12. 18.00 Uhr (7,50 €)

im Vorprogramm:
Kurzfilm „Stille Post" (3 min.)

Europa Cinemas

2016

Kontakt

Kino im Waldhorn
Königstraße 12
72108 Rottenburg

Tel.: 07472.22888
Fax: 07472.26573

kino[at]kinowaldhorn.de

Impressum

Legetøj og BørnetøjTurtle